“Sei Fair zum 23. Mann und den gegnerischen Spielern” – Null Toleranz-Politik

„Sei Fair zum 23. Mann und den gegnerischen Spielern“ / Null-Toleranz-Politik

Werte Sportfreunde,

Mit Bestürzung mussten wir in den vergangenen Tagen erfahren, dass die Gewalt bei uns im Eichenstadion Einzug gehalten. Das hätte ich in dieser Form niemals für möglich gehalten. Das Verbandsschiedsgericht hat uns zu einer saftigen Geldstrafe verurteilt.
Wir verurteilen den Vorfall im Spiel unserer 1. Mannschaft gegen SG Gronau 1 auf das Schärfste. Das sind nicht die Werte, die wir in unserem Verein leben und verkörpern.
Wir tolerieren keine verbale und körperliche Gewalt gegen Schiedsrichter, Spieler und Besucher. Bei Verfehlungen werden wir konsequent einschreiten:
• Der Ordnungsdienst wird das Hausrecht unbeirrt wahrnehmen
• Übeltäter werden unverzüglich der Platzanlage verwiesen und mit einer Platzsperre bestraft
• Strafen der Schiedsgerichte werden von den Übeltätern zu 100 % eingefordert.

Wir setzen auf Euer Verständnis und hoffen, dass wir zukünftig derartige Maßnahmen nicht ergreifen müssen.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

https://www.wn.de/Sport/Lokalsport/Nienborg/4021880-Fussball-Kreisliga-B-1-Rot-Weiss-Nienborg-bekommt-Strafe-fuer-verbale-Fan-Entgleisung-aufgebrummt