RWN E1 erreicht Endrunde der Feldkreismeisterschaft

RWN E1 in Seppenrade

Am 07. und 08.04.2018 fand die diesjährige Feldkreismeisterschaft des Fußballkreises Ahaus/Coesfeld statt.

Vorrundenturnier des Feldkreispokals in Seppenrade

Die E1 des RWN musste am 07.04. zur Vorrunde beim Turnier in Seppenrade antreten. Nach rd. einstündiger Anfahrt bestritt das Team direkt das Eröffnungsspiel gegen die E1 von TUS Wüllen. Die Jungs waren kaum auf dem Platz, da standen sie bereits mit 0:1 hinten. Ein Freistoß aus über 30 Metern ging an Freund und Feind vorbei ins Tor des RWN. Diesem Rückstand lief das Team bis zur 10. Spielminute hinterher, als endlich das 1:1 gelang. Die Hoffnung auf einen Auftaktsieg hielt aber leider nur kurz an. Durch zwei weitere unnötige Slapstick-Tore verlor man das Spiel mit 1:3 Toren.

Im 2. Spiel gegen den Favoriten von Union Lüdinghausen lief es deutlich besser. Mit entsprechendem Wut im Bauch kämpften und spielten die Jungs von Anfang an toll und gingen innerhalb weniger Minuten mit 4:0 in Führung. Die Lüdinghausener, die unsere E1 bei der Hallenkreismeisterschaft noch geschlagen hatten, kamen in den letzten Minuten der Partie ein wenig besser ins Spiel und konnten mit dem Schlusspfiff noch auf 4:3 verkürzen. Zum Sieg gegen den RWN reichte es aber nicht mehr.

Im letzten Gruppenspiel musste der RWN gegen die Vertretung von SW Hochmoor mir 11:0 gewinnen, um dank des besseren Torverhältnisses in das Finale einzuziehen. Ein „normaler“ Sieg mit mindestens 2 Toren Unterschied reichte aus, um sich für das Spiel um Platz 3 zu qualifizieren.
In einem überlegen geführten Spiel ging das Team innerhalb von einer Minute mit 2:0 in Führung. Anschließend verlor man an Treffsicherheit und das Spiel gestaltete sich offener. Am Ende gewann der RWN überlegen mit 4:1.

Als Tabellenzweiter zog das Team in das Spiel um den 3. Platz ein, der auch zur Teilnahme an der Endrunde berechtigte. Als Gegner stand die E1 von DJK Coesfeld auf dem Feld. Das Spiel war relativ ausgeglichen, wobei die Coesfelder sich die besseren Torchancen erarbeiten konnten. Kurz vor Ende der Partie war es Maarten Stöcker-Herbers, der mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel die Partie zugunsten des RWN entschied. 

Voller Freude feierten die Spieler den Einzug in die Endrunde der besten 15 Mannschaften des Fußballkreises Ahaus-Coesfeld.

Endrunde des Feldkreispokals am 08.04.2018 in Ahaus

Voller Freude, aber auch mit einigen mulmigen Gefühlen wegen der starken Gegner, fuhr die E1 am Sonntag zur Endrunde der Feldkreismeisterschaft nach Ahaus.

Die Gruppenauslosung sah Spiele gegen die Vertretungen von DJK Dülmen, ASV Ellewick, SUS Olfen und SW Holtwick vor. Leider war die Mannschaft aus Ellewick nicht angereist, so dass das Spiel mit 2:0 Toren gewertet wurde.

Das 1. Spiel wurde daher gegen SW Holtwick ausgetragen. In einem ausgeglichenen Spiel schafften es die Rot-Weißen nicht, gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Durch zwei Unachtsamkeiten in der Abwehr konnten die Holtwicker in Führung gehen und das Spiel mit 2:0 für sich entscheiden.

Da sich der RWN im letzten Spiel gegen den Turnierfavoriten aus Dülmen nicht viel ausrechnete, musste das 2. Spiel gegen SUS Olfen gewonnen werden, um Chancen auf ein Weiterkommen zu haben. In einem überlegen geführten Spiel mit vielen Torchancen war das Glück dem RWN leider nicht hold. Torlos ging das Spiel mit 0:0 aus.

Das letzten Spiel gegen die bisher ungeschlagene Mannschaft von DJK Dülmen musste daher zwingend gewonnen werden. Entsprechend kämpferisch ging der RWN zu Werke und erkämpfte sich einige gute Möglichkeiten, die mit zwei Toren belohnt wurden. Bis kurz vor dem Ende der Partie führte unsere E-Jugend mit 2:1. Dies hätte die Qualifikation für die Zwischenrunde bedeutet. Leider war auch diesmal das Glück nicht auf der Seite unserer Mannschaft. Kurz vor dem Ende erzielten die Dülmener den 2:2 Endstand, der für den RWN leider das Aus bedeutete.

Enttäuscht aber erhobenen Hauptes fuhr die Mannschaft heim.

Abschlusstabellen der Vorrunde:

Die Vertretung von DJK Dülmen konnte anschließend das Turnier souverän mit einem 3:0 im Finale gegen Vorwärts Lette gewinnen. 

Abschlusstabellen der Zwischen- und Endrunde: