RW Nienborg Gastgeber für den FLVW-Vorstandstreff am Montag, 4. November 2019

Fußballkreis Ahaus Coesfeld nimmt Vorstandstreffs wieder auf
„2. Runde“ zum Austausch zwischen Vereins- und Kreisvorstand unter Beteiligung der KSB

Aufgrund aktueller Entwicklungen und unterschiedlichster Bedarfe in den Vereinen legte der Kreisvorstand des Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen (Kreis Ahaus-Coesfeld) in seiner letzten Sitzung die Grundlage für die Weiterführung der Vorstandstreffs unter Beteiligung der jeweils zuständigen Kreissportbünde.

Der Austausch der Vereine untereinander, mit dem Kreisvorstand und den Vertretern der Kreissportbünde zu den Themenschwerpunkten „Vereinsstruktur“, „Vereinsstrategie“ und „Vereinskultur“ wird gewünscht und soll im Rahmen der Vorstandsgespräche nach dem „Gesprächsmuster“ aus den Jahren 2015 bis 2018 stattfinden.
Der Kreisvorstand des Fußballkreises hat seinen Ausschuss für Vereins- und Kreisentwicklung unter Führung der Vorsitzenden Christel Behmenburg mit der Organisation und Durchführung der Vorstandstreffs beauftragt.

Der Ausschuss hat mit Werner Hölscher einen Moderator, der aus dem Kreis kommt und Erfahrungen mit der Durchführung derartiger Treffs hat, gewonnen. In ca. 2 ½ stündigen, für die Verantwortlichen der Vereine kostenfreien Veranstaltungen, sollen neben dem Schwerpunktthema auch wieder weitere, aus Sicht der Vereine aktuelle Punkte erörtert werden. “Damit erfährt das gute und wertvolle Miteinander zwischen dem Kreis und seinen Vereinen eine Fortsetzung”, lädt Kreisvorsitzender Willy Westphal die Vereinsverantwortlichen ein.

Zur Ausrichtung des ersten Vorstandstreffs hat sich der SC Rot-Weiß Nienborg bereit erklärt. Er bittet am Montag (4. November 2019) um 19 Uhr in sein Vereinsheim. Eingeladen sind dazu auch die Vertreter der Vereine SC Ahle, Germania Asbeck, SV Eggerode, SV Heek, SuS Legden und ASC Schöppingen.