Nichts zu holen für die D1 beim Turnier in Metelen

RWN D1 beim Turnier in Metelen

Beim Hallenturnier von Matellia Metelen war für die D1 des RWN nichts zu holen. In einem sehr gut besetzten Turnier mit starken Gegnern aus der Kreisliga A (Eintracht Rheine, Matellia Metelen, FSV Ochtrup) erwischte der RWN eine schwere Gruppe. Während des ganzen Turniers kam die Mannschaft in der relativ kleinen Sporthalle nie so richtig ins Spiel. Da das nötige Spielglück fehlte, man immer irgendwie die falschen Entscheidungen traf und auch ein wenig Pech dazu kam, belegte man letztlich verdient den vorletzten Platz in der Gruppe und schied bereits in der Vorrunde aus.

Im 1. Spiel gegen den späteren Turniersieger aus Langenhorst-Wellbergen war unser Team spielerisch deutlich unterlegen. Der Gegner kombinierte sehr sicher in den eigenen Reihen und ließ dem RWN kaum an den Ball. Gefühlte 70:30 Ballbesitzanteile spiegelten sich am Ende auch im Ergebnis nieder. Folgerichtig ging das Spiel mit 1:3 verloren.

Im 2. Spiel gegen den Gastgeber aus Metelen ging es dann schon fast um alles. Der RWN kam gut in die Partie und war in den ersten 2-3 Minuten feldüberlegen. Unachtsam in der Defensive ging das Team allerdings unglücklich durch einen Doppelschlag mit 0:2 in Rückstand. Nachdem kurze Zeit später der Anschlusstreffer gelang, keimte wieder Hoffnung auf. Diese wurde allerdings durch zwei weitere unglückliche Situationen in der Verteidigung schnell zunichte gemacht. Da nütze auch der zwischenzeitliche 2:4 Treffer und der nicht anerkannte Treffer mit der Schlusssirene zum vermeintlichen 3:5 nichts mehr. Das Spiel ging – trotz ausgeglichener Spielanteile – mit 2:5 verloren. 

Im 3. Spiel trat das Team gegen die Vertretung von FC Epe an. Gegen die nicht in Bestbesetzung antretenden Eperaner hatte man sich im Vorfeld gute Chancen ausgerechnet. Leider war das Team auch in dieser Partie nicht konzentriert genug und vergeigte zahlreiche gute Torchancen, so dass auch dieses Spiel am Ende mit 1:3 Toren verloren wurde.

Das 4. Spiel gegen das 3. Team aus Metelen war damit bedeutungslos. Der RWN konnte die Partie deutlich mit 6:0 (Wertung 3:0) für sich entscheiden. 

Nach den vielen guten Ergebnissen bei den letzten Turnieren fuhr man diesmal enttäuscht zurück nach Nienborg. Ein schwacher Trost war, dass das Turnier am Ende von der D1 aus Langenhorst-Wellbergen gewonnen wurde, die im Finale die D1 des Gastgebers aus Metelen mit 5:0 besiegten. Beide Finalisten waren Gruppengegner aus der starken Gruppe des RWN.

RWN D1 beim Turnier in Metelen