“Kleine Beute – großer Schaden” – Clubheim im Eichenstadion wurde erneut von Vandalen heimgesucht

Innerhalb kürzester Zeit wurde in das Clubheim im Eichenstadion eingebrochen. Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Sonntag (19. Januar 2020) in die Räumlichkeiten ein und entwendeten dort ein paar Getränke. Ob die Tat im Zusammenhang mit dem Einbruch im September 2019 und den Vandalismusschäden im Stiegenpark in Heek stehen – darüber lässt sich aktuell nur spekulieren. Das Kriminalkommissariat Ahaus (Tel. 02561/926-0) ermittelt in all diesen Fällen. Die Polizei und auch die Vorstandsmitglieder des SC Rot-Weiß Nienborg nehmen Hinweise entgegen.

Für den Sportverein und die Gemeinde Heek ist der erneute Einbruch sehr ärgerlich, ist der Vorfall doch mit sehr viel Arbeit und Ärger verbunden.

Die Presse berichtete am 22. Januar 2020 ausführlich über den Einbruch:

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Nienborg/4106220-Zum-zweiten-Mal-ist-in-das-Klubheim-von-RW-Nienborg-im-Eichenstadion-eingebrochen-worden-Kleine-Beute-grosser-Schaden