Jugendabteilung mit zwei Trainer-Fortbildungen am vergangenen Wochenende

Am vergangen Freitag (28.08.) und am Samstag (29.08.) organisierte der Jugendvorstand zwei Trainer-Fortbildungen mit verschiedenen Schwerpunkten. Zuerst war am Freitag eine Fortbildung bezüglich Laufschule, Lauf-ABC, Koordination etc. angesagt. Die Verantwortlichen konnten dabei Reinhard Wittland mit seinem Schützling Fabiane Meyer vom TV Westfalia Epe dafür gewinnen. Fabiane gilt bundesweit als hoffnungsvolles Leichtathletik-Talent über die 1500 Meter und konnte Anfang August den 8. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in Braunschweig erreichen. 

Mit entsprechender Lockerheit absolvierte sie dann mit der D-Jugend eine leichtes Aufwärmprogramm. Zuerst ging es zwei Runden um den Platz um die Muskulatur zu erwärmen. Im Anschluss zeigte Trainer Reinhard ein paar Aufwärm- bzw. Dehnübungen. Dabei erklärte er aus welchem Grund die eine oder andere Übung wichtig ist und man somit Verletzungen im Bereich der Adduktoren und Bänder minimieren kann.

Nach sogenannte Skippings mit Fabiane ging es dann an einem Sprintparcours und anschließender Koordinationsübungen an der Leiter weiter. Das Highlight kam dann zum Schluss. Die Jungs durften sich über eine Distanz von ca. 40 Metern an der mitgebrachten Zeitmesseinrichtung messen. Ziel war es hier bei 5 Sprints immer identische Zeiten zu laufen. 

Am Samstag ging es dann auf die Sportanlage von Fortuna Gronau. Hier fand unter der Leitung von Maik Wessles eine DFB-Kurzschulung zum Thema “Funino” für Trainer der F- und E-Jugendmannschaften statt. Im Vorfeld hatten sich Jugendobmann Frank Große Vestert und Fortuna-Jugendabteilungsleiter Renee Bajorath auf die Teilnahme von RWN-Trainern verständigt. Somit konnten Franca, Andreas, Adrian, Dimitri, Thomas, Stefan und Frank an der sehr informativen Kurzschulung teilnehmen. Im Vordergrund stand zunächst ein vielseitiges Aufwärmprogramm mit Ball mit entsprechenden Erklärungen des Trainers. Die Umsetzungen dieser Übungen wurde dabei von der EI-Jugend der Fortuna lernwillig vorgenommen. Im Anschluss der knapp 4-stündigen Fortbildung wurde den Anwesenden die Spielform “Funino” näher gebracht. Bei dieser Spielform spielen 3 gegen 3 oder 4 gegen 4 auf vier kleine Tore. Mit entsprechenden Provokationsregeln gibt es hier unzählige Varianten um gewisse Schwerpunkte zu trainieren. 

Ein Dank geht demnach an Fortuna Gronau für die Teilnahme und unserer Jugendtrainerin Franca Naber die ein tolles Protokoll über diese Kurzschulung im Anschluss erstellt hat. Auf Wunsch stellen wir dieses allen interessierten RWN-Übungsleitern gerne zur Verfügung.