“Gemeinsamer Antrag Kunstrasenplatz” – keine Fördergelder – Gemeinde Heek geht in diesem Jahr leer aus – Neuer Anlauf in 2021

Im ersten Zuge ist der Antrag der Gemeinde Heek auf die Realisierung des ersten Kunstrasenplatzes in der Gemeinde Heek abgelehnt worden. Der Regionalrat Münster (Bezirksregierung Münster) folgte dem exzellenten Antrag nicht. Für die Umwandlung eines Natur-Rasenspielfeldes im Heeker Dinkelstadion hatten sich die drei Vereine (SC Ahle, SV Heek und RW Nienborg) und die Gemeinde Heek eine 100-Prozent-Förderung erhofft. Das Förderprogramm war überzeichnet. Nur 16 Prozent aller Antragsteller kamen in den Genuss einer Förderung der 362 Millionen Euro. Aufgeben ist für die Verantwortlichen in den Vereinen und der Gemeindeverwaltung keine Option.  Der neue, angepasste Antrag wird rechtzeitig abgegeben (Stichtag: 15. Januar 2021).  Im kommenden Jahr gibt es die nächste Chance auf Fördergelder – dann beträgt die Förderung 90 Prozent der Gesamtsumme.

Die Lokalzeitungen (MZ Ahaus und WN Gronau) berichten über dieses Thema in ihrer Ausgabe am Samstag, 12. Dezember 2020:

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Nienborg/4329239-Gemeinde-Heek-geht-in-diesem-Jahr-leer-aus-Keine-Foerdergelder-fuer-Kunstrasenplatz-in-Heek

https://www.muensterlandzeitung.de/heek/bitterer-rueckschlag-keine-foerdergelder-fuer-kunstrasenplatz-in-2020-plus-1582783.html