E2 Junioren erreichen 2. Platz beim Hallenturnier des SV Heek

RW Nienborg belegte den 2. Platz beim Hallenturnier des SV Heek

RW Nienborg belegte den 2. Platz beim Hallenturnier des SV Heek

Am Donnerstag, 29.12.2016, nahm die E2 Jugend des RWN am E2-Hallenturnier des SV Heek teil. Verletzungsbedingt konnte Torhüter Moritz Brinker leider nicht teilnehmen, so dass mit Necivan Arslan ein Feldspieler das Tor hüten musste.
In der stark besetzten Gruppe musste sich die Mannschaft gegen die Vertretungen von Union Wessum 2, ASV Ellewick 2, SV Heek 3 und FC Epe 2 behaupten.
Im 1. Gruppenspiel gegen Union Wessum, gegen die man das letzte Meisterschaftsspiel deutlich mit 3:7 verloren hatte, gelang ein ungefährdeter 2:0 Auftakterfolg.

Das 2. Gruppenspiel gegen die starke Vertretung des ASV Ellewick konnte ebenfalls mit 2:0 gewonnen werden.

Im 3. Gruppenspiel gegen die Vertretung des FC Epe lief es nicht ganz so gut. Schnell lag die Truppe hinten und rannte dem Rückstand hinterher. Die Eper spielten stark auf und glänzten durch einen sehr guten Sturm, der den Nienborgern das Leben sehr schwer machte. Gegen Ende des Spiels nahmen die Rot-Weißen das Heft immer mehr in die Hand und erspielten sich zahlreiche Chancen, die leider nicht alle verwertet werden konnten, so dass das Spiel mit 2:3 verloren ging.

Im 4. Gruppenspiel gegen die Vertretung des SV Heek musste nun ein Sieg mit mehr als 4 Toren Unterschied her, um ungefährdet ins Halbfinale einzuziehen. Von Beginn an gab die Mannschaft Gas und setzte den Gegner stark unter Druck. Bereits nach 4 Minuten hatte man die erforderliche Anzahl Tore erzielt, so dass einige Spieler für das Halbfinale geschont werden konnten. Mit dem Tageshöchstsieg von 8:0 konnte das Spiel sehr erfolgreich abgeschlossen werden.

Da im letzten Gruppenspiel der ASV Ellewick eine 2:0 Führung gegen FC Epe innerhalb von 40 Sekunden verspielte, zog die E2 als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Dort musste man gegen die bisher noch ohne Gegentor gebliebene, ungeschlagene Vertretung des GW Nottuln antreten. In einem spannenden Spiel schafften die Rot-Weißen ein glückliches 2:2 Unentschieden, so dass das 7-Meter-Schießen über den Einzug ins Finale entscheiden musste. Maarten Stöcker-Herbers, Necivan Arslan und Lutz Piegel behielten die Nerven und verwandelten ihre 7-Meter souverän. Ein Fehlschuss des Gegners sorgte schließlich dafür, dass unsere Mannschaft jubelnd ins Finale einzog.
Dort wartete erneut die bisher ungeschlagene Mannschaft des FC Epe auf die Rot-Weißen. Diesmal wollte es die Mannschaft besser machen. Taktisch neu aufgestellt mit einer 2er Abwehr und einem 3er Mittelfeld, erspielt sich die Mannschaft zahlreiche Torchancen, die leider nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Erneut musste das 7-Meter-Schießen über Sieg oder Niederlage entscheiden. Leider verschossen die Nienborger den letzten Strafstoß, so dass die Eper Spieler mit 3:2 als Sieger vom Platz gingen.
Trotzdem nahmen die Spieler stolz den Pokal in Empfang und feierten den 2. Platz mit einer Runde Cola. Besonderes Lob verdiente sich Necivan Arslan, der als Feldspieler im Tor zu überzeugen wusste und zahlreiche Schüsse glänzend parierte.