E-Jugend des SC Rot-Weiß Nienborg 1923 e.V. belegt bei der Vorrunde zur Feldkreismeitserschaft einen hervorragenden 4. Platz

Erfolgreich bewarb sich die Jugendabteilung des SC Rot-Weiß Nienborg 1923 e.V. um die Ausrichtung eines Vorrundenturniers zur diesjährigen Feldkreismeisterschaft im Eichenstadion. Im Vorfeld hatte Organisationsleiter Markus Ammertmann die Fäden in der Hand und schon sämtliche Vorbereitungen und Absprachen getroffen.

Am heutigen Samstag (27. April 2019) kamen neun Mannschaften nach Nienborg. In den Gruppen A und B nahmen unter anderem die Favoriten SUS Stadtlohn (A) und FC Epe (B) am Turnier teil.
Im Eröffnungsspiel musste RWN dann gleich gegen den SUS Stadtlohn antreten und holte mit viel Einsatz und ein wenig Glück nach einem 0:0 den ersten Punkt. Es sollte bis zum Finale die letzten Verlustpunkte des SUS in der Gruppe sein. In der zweiten Begegnung gegen die JSG Legden/Asbeck zeigte sich unsere Mannschaft überlegen und hatte eine Vielzahl an Einschußmöglichkeiten. Doch leider nutzte die JSG ihre einzige Möglichkeit zum 0:1 Führungstreffer nach einem Konterangriff. Das war dann auch der Endstand, da RWN noch einen Foulelfmeter verschoss.
In der dritten Begegnung gegen den FC Vreden konnte dann aber endlich der erste Turniertreffer bejubelt werden. Nach einer 1:0 Führung konnte der FC im Anschluss zum 1:1 ausgleichen. Doch RWN legte noch zwei weitere Treffer nach und siegte hochverdient mit 3:1 Toren.
Um doch noch als Gruppenzweiter im Turnier zu bleiben musste im abschließenden Spiel gegen die JSG Lünten/Ammeloe unbedingt ein Sieg her. Dieser wurde dann auch nach einer ordentlichen Leistung mit 2:0 souverän eingefahren. Da die JSG Legden/Asbeck ihr Abschlussspiel “nur” 1:0 gegen den FC Vreden gewann, zog unsere Mannschaft mit dem besseren Torverhältnis mit sieben Punkten im Spiel um Platz drei gegen den SC Südlohn (Gruppenzweiter Gruppe B) ein. In dieser Begegnung war jedoch der SC das klar bessere Team und siegte verdient mit 2:0 Toren. Die Schwarz-Weißen waren in der Gruppe B die einzige Mannschaft, die den späteren Turniersieger FC Epe beim 2:2 Paroli bieten konnten.
Im Finale der beiden Gruppensieger siegten die Jungs aus den benachbarten Bülten im Favoriten-Duell gegen den SuS Stadtlohn mit 1:0. Nach diesem Erfolg und dem Sieg bei der Hallenkreismeisterschaft im Winter fährt der FC Epe neben dem Finalisten als einer der Favoriten zum morgigen Endrundenturnier, das auf der Platzanlage von SG Gronau ausgetragen wird.
Die Verantwortlichen um Turnierorganisator Markus Ammertmann zeigten sich trotz des vorherrschenden Aprilwetters mit der Durchführung des Turniers sehr zufrieden. Ein großes Dankeschön gilt den Trainern, Betreuern und Eltern der E-Jugendlichen für ihren Einsatz am Grillstand, im Clubheim und im Vorfeld des Turniers. Danke!!!

Am kommenden Donnerstag empfängt die E-Jugend zu einem freundschaftlichen Vergleich den SV Langenhorst-Welbergen. Am kommenden Samstag steht dann bei der JSG Legden/Asbeck das nächste Meisterschaftsspiel auf dem Programm.