Dinkelstrand/Dinkelblick siegt beim Höketurnier 2019 – 2:1 Sieg im Endspiel gegen Hoffstätte

Bei der 22. Auflage der Nienborger Fußball-Dorfmeisterschaft siegte die Nachbarschaft Dinkelstrand/Dinkelblick im Endspiel gegen die Nachbarschaft Hoffstätte mit 2:1. Frank Mers hatte Hoffstätte in Führung gebracht, die Lukas Lütke-Wissing ausglich. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit bekamen der Dinkelstrand/Dinkelblick einen berechtigten Strafstoß zugesprochen, den Julian Baving sicher zum 2:1 verwandelte. Kurz darauf war das 24. und letzte Spiel des Höketurniers und der Sieger stand fest. Platz drei ging an den Rosengarten, der im kleinen Finale gegen Waldeslust mit 3:1 siegte.

Zehn Mannschaften traten in der Vorrunde an und spielten um Tore und Punkte, um in das Halbfinale einzuziehen. Die Schiedsrichter Franca Naber, Leon Pieper, Dominik Beschorner und Markus Leveling hatten mit den fairen Spielen keine Probleme.

Die Fans vom Schalke Fanclub “Nienborger Kreisel” versorgten die zahlreichen Gäste mit kühlen Getränken. In der Caféteria versorgten die Damen der Vorstandsmitglieder die Besucher mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Am Imbissstand der Landfleischerei Wolbeck konnte sich Spieler und Gäste ebenfalls stärken.

Groß war der Jubel bei den siegreichen Mannschaften als Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff, der 2. Vorsitzende Heiko Niemeier und Steven Schierz (er hatte in Drewer die Gruppen ausgelost) ihnen den Wanderpokal, die Sektflasche und den Siegercheck überreichten. 

Die WN Gronau berichtete am folgenden Tag umfangreich über das Turnier:

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Nienborg/3836439-Hoeketurnier-Kein-Gang-durch-die-Hoelle