G2-Jugend

Training

Mittwoch 17:00 – 18:15 Uhr

Ansprechpartner:

Hermann Piegel, Hubter Schlichtmann, Stefan Nienhaus,

Patrick Garbe, Andre Katschker

 

Samstag, 12.06.2010, Mini II
 
RWN II    –    FC Epe II    0:8 (0:4)
 
Nichts zu holen gab es für die Mini II in ihrem letzten Meisterschaftsspiel gegen die zweite Vertretung von FC Epe. Die Gäste waren in allen Belangen die klar bessere Mannschaft und konnten eine 4:0 Pauseführung herausschießen. Jeder Schuß war heute leider ein Treffer. So ging es auch im zweiten Durchgang weiter. Vier weitere Tore der Eperaner machten die 0:8 Heimniederlage für die Nienborger perfekt. Gewonnen hat man heute jedoch an Erfahrung, die für die Zunkunft nur hilfreich sein kann.

Samstag, 05.06.2010

 Arm. Gronau   –   RWN II  5:2  (4:1)    Torschütze: je 1 x Daniel Möllers und Roman BorgertSamstag, 29.05.2010

 RWN II     –   SuS Stadtlohn II  4:9 (2:5)    Torschütze: je 2 x Daniel Möllers und Thomas Wenning

Das Spiel begann recht einseitig mit dem Sturm der Stadtlohner auf das Tor von Rot-Weiss. Diesem Druck konnten die Nieborger nicht lange Stand halten und innerhalb von 10 Minuten schossen der Stadtlohner Spieler durch die Nummer 10 vier Tore. Eine kurze Pause dieses Spielers konnte Daniel Möllers nutzen, er schoß zum 1:4 ein. Bis zur Halbzeit konnte die Stadtlohner 10 noch ein Treffer in das Nienborger Tor unterbringen. Aber auch Daniel hat nach tollem kämpferischen Einsatz noch ein Tor zum Halbzeitstand von 2:5 erzielt.  Die zweite Halbzeit begann ebenfalls mit Toren der Stadlohner zum zwischenzeitlichen 2:9 (zwei mal durch die Nummer 10). Erst die offensiver Umstellung von Thomas Wenning konnte eine Entlastung für RWN bringen. Und durch eine tolle Mannschaftsleistung, die Thomas zwei mal in zählbares umsetzen konnte, erreichten wir noch ein achtungsvolles 4:9. Wenn man bedenkt, dass bei Stadtlohn fast nur ein Spieler die Tore gemacht hat, so war es für die Nienborger Trainer und Zuschauer doch sehr schön anzusehen wie toll diese junge Mannschaft aus Nienborg gemeinsam gekämpft hat.

15.05.2010 RW Nienborg GII – Eintracht Stadtdlohn GI

Ergebnis: 3:10 (3:6)
Torschützen: Hannes Piegel 1x und Daniel Möllers 2x

Dienstag, 04.05.2010
 
Samstag 24.04.2010
RWN II – SV Heek   3:6 (1:5)
Torschützen 2x Daniel Möllers, 1x Roman Borgert
 
Samstag, 17.04.2010
TUS Wüllen – RWN II 2:2
Tore:  1x Thomas Wenning; 1x Hannes PiegelBei bestem Fußballwetter trafen die GII Kicker von Rot-Weiß auf die Mannschaft aus Wüllen. Schon die ersten Spielzüge, die zwar zum großen Teil in Richtung Wüllener Tor gingen, machten klar, dass das Toreschießen heute nicht einfach wird. Somit konnte Nienborg auch erst in der zehnten Minute durch einen abgefälschten Schuß von Thomas Wenning in Führung gehen. Es war für die Zuschauer und erst recht für die Trainer eine große Freude den tollen kämpferischen Einsatz zu beobachten. Diesem Einsatz war es auch verdanken, dass die Führung mit in die Pause genommen werden konnte.
Der zweite Spielabschnitt begann wie der erste aufgehört hatte: Die Spieler von Rot-Weiß erkämpften sich ein um das andere mal den Ball. Dies gelang Hannes Piegel dann auch und schon in der ersten Minute undmit tollem Einsatzes erzielte er das 2:0. Mit fortschreitender Zeit schienen dann aber die Kräfte nach zu lassen. So das die Wüllner Spielerinnen in der 10 Minute der zweiten Halbzeit den Anschlusstreffer erzielen konnten. In der Folgezeit bis kurz vor Schluss war das Spiel ausgeglichen und somit auch sehr spannend . Leider, für die Nienborger, konnte Wüllen dann in der letzten Minute noch den Ausgleich erzielen. Das Spiel hat große Freude gemacht, so dass man sagen kann das Ergebnis geht in Ordnung.
 
Mittwoch, 14.4.2010
ASC Schöppingen II    –    RWN II    3:4 (2:2)    Torschützen: 3 x Daniel Möllers, 1 x Thomas Wenning

Ein ausgeglichenes Spiel bekamen die Zuschauer beim Spiel der zweiten Mini-Kicker-Mannschaften des ASC Schöppingen und Nienborg zu sehen. Am Ende konnten die Rot-Weißen lt. den Trainerstimmen von André Katschker, Stefan Nienhaus und Adrian Terhaar, die ihr Team gut eingestellt hatten, als glücklicher Sieger den Platz verlassen. Die 1:0 Führung für die Hausherren konnte Daniel Möllers mit einem Doppelschlag in einen 2: 1 Vorsprung für die Nienborger ummünzen. Danach ging es jedoch munter weiter. Die Grün-Weißen gaben sich nicht geschlagen und konnten widerum eine 3:2 Führung herausschießen. Durch Umstellungen in der Nienborger Mannschaft war man nun zum Endspurt gut gerüstet. Thomas Wenning und Daniel Möllers konnten mit ihren Treffern dann doch noch einen glücklichen 4:3 Auswärtssieg landen. Alle zwölf Spieler konnten somit wieder Erfahrungen sammeln. Ein schöner Vergleich, indem beide Seiten am Ende zufrieden den Heimweg antraten.

Mittwoch, 07.04.2010

Vorw. Gronau    –    RWN II    4:3  (2:1)    Torschützen: 2 x Daniel Möllers, 1 x Thomas Wenning


In einem sehr abwechslungsreichen Spiel mussten die G II – Kicker von Rot-Weiß in ihrem Nahcholspiel bei Vorw. Gronau eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Obwohl die Nienborger mit ihrem kompletten Kader (14 Spieler) angereist waren, kamen alle Spieler in regelmäßigen Abständen zum Einsatz. Schade war nur, dass der Heimmannschaft nur 7 Spieler zur Verfügung standen. Zur Überraschung aller ging man nach fünf Minuten durch Daniel Möllers in Führung. Nienborg war in der Folgezeit die bessere Mannschaft und hätte den Vorsprung noch ausbauen können. Kurz vor dem Wechsel kam jedoch alles anders. Die Hausherren waren mit einem Doppelschlag zur Stelle und konnten eine 2:1 Pausenführung herausschießen. Mit frischem Mut war es widerum Daniel Möllers, der zu Beginn der zweiten Hälfte zum 2:2 ausgleichen konnte. Danach schwanden bei den Rot-Weißen leider eine wenig die Kräfte und durch das viele Wechseln hatten die Gronauer jetzt leichteres Spiel, so dass sie einen 4:2 Vorsprung herausspielen konnten. Kurz vor Schluss war Thomas Wenning zur Stelle und konnte noch den 3:4 Anschlusstreffer  und gleichzeitig den Endstand erzielen. Insgesamt gesehen war man auf Nienborger Seite mit dem Spiel der Rot-Weißen jedoch zufrieden. Fazit war, dass alle Spieler den Hauch von Meisterschaftskampf schnuppern konnten, und das Ergebnis erst an zweiter Stelle stand.

20.03.2010

RW Nienborg GII – FC Vreden GII : 0.15 (0:5)

Die zweite Minnikickermannschaft hatte heute ihr erstes Rückrundenspiel im heimischen Eichenstadion. Es war auch gleichzeitig ihr erstes Spiel nach der Winterpause auf (fast) grünen Rasen. Leider konnte kein Tor auf der Seite von Rot Weiß verbucht werden. Das die Zuschauer aber trotzdem viele Tore gesehen haben, lag an den klar überlegenen Spieler aus Vreden. In der ersten Halbzeit hat Vreden fünf mal getroffen und in der zweiten Hälfte zehn mal. Wir können sicher das Alter (alle von 2003) und auch die Spielerfahrung der Vredener (im zweiten Jahr) als Begründung anführen, aber leider viel auch ein wenig Frühjahrsmüdigkeit bei den Nienborg Spielern auf. Aber, auch wenn das Ergebnis recht eideutig ausviel, überwog nach dem Spiel doch die Freude aller Spieler am Fussballspiel selbst. Das läst die Trainer und sicher auch die Fans auf noch viele, und dann erfolgreiche Spiele hoffen.

Samstag, 13.03.2010  Vorwärts Gronau – RW Nienborg  -ausgefallen-

Rot Weiß Nienborg war mit 11 Spielern (Louis Linnemann, Lennart Haget, Bernd Schlichtmann, Felix Gesenhues, Hannes Piegel, Thomas Wenning, Daniel Möllers, Finn Garbe, Frederick Garbe, Roman Borgert, Louis Waltermann) um ca.9:15Uhr fertig zum Spel in Gronau. Alle waren hoch motiviert und auch aufgeregt. Das erste Meisterschaftsspiel der Rückrunde sollte ein Erfolg werden. Leider aber waren die Gronauer nicht auf die frühe Anstoßzeit vorbereitet. Die Trainer versuchten zwar noch eine Mannschaft zusammen zubekommen, aber leider kammen auch noch krankheitsbedingte Absagen hinzu. Die Spieler von RW Nienborg legten dafür eine kleine Trainingseinheit auf dem Kunstrasenplatz ein. Gerne hätten wir die drei Punkte mit einem Spiel gewonnen, aber leider ist es anders gekommen.

Montag, 05.10.2009

RW Nienborg – TUS Wüllen    2:4, Tore: 2 x Roman Borgert

Auch wenn man am Ende das Spiel mit 2:4 verloren hatte, war man auf Nienborger Seite mit den gezeigten Leistungen der G2-Kicjer sehr zufrieden. Beim Stande von 1:1 wechselte man nach ausgeglichenem Spiel die Seiten. Die Gäste, die aus einer Mädchenmannschaft bestehen und bereits eine Halbsaison zusammenspielen, merkte man ein wenig die spielerische Überlegenheit an. Diesen Unterschied konnten die Nienborger auch im zweiten Durchgang durch ihren kämpferischen Einsatz ausgleichen. Zur Überraschung aller ging man sogar Anfang des zweiten Durchgangs durch Roman Borgert, der auch für den ersten Treffer verantwortlich war,  mit 2:1 in Führung. Zum Spielende ließen die Kräfte jedoch auf Rot-Weißer Seite nach. DIe körperlich überlegenen Wüllenerinnen nutzten dies durch drei Treffer zum 4:2 Sieg aus.

Samstag, 26.09.2009

VFB Alstätte GII –  RWN G II   2:9, Tore: 4 x Roman Borget, 1 x Daniel Möllers, 3 x Thomas Wenning, 1x Eigentor

Spieler: Siemon Fibranz, Thomas Wenning, Bernd Schlichtmann, Louis Waltermann, Roman Borgert, Gerrit Lütke Wissing, Daniel Möllers, Felix Böcker, Matheo Nienhaus

Bei schönstem Fußballwetter konnten wir ein tolles Spiel der Nienborger Mannschaft sehen. Der Sieg der Rot-Weißen war zu keiner Zeit gefährdet. Die erste Hälfte wurde mit einem Eigentor der Alstätter begonnen. Das Tore schießen ging dann bis zur Halbzeit munter weiter, so dass es zur Halbzeit mit zwei Toren von Roman, drei Toren von Thomas und eins von Daniel schon 0:7 stand. Die zweite Halbzeit konnte etwas ausgeglichener gestaltet werden. Beide Mannschaften kamen nun zu Chancen, so dass jeweils noch zwei Tore vielen. Für Nienborg war dabei Roman zweimal erfolgreich.

 

Mittwoch, 23.09.2009
Eintracht Ahaus – RWN G II
Ergebnis: 5:7 (5:3) Torschützen: 1 x Roman Borget, 4 x Daniel Möllers, 2 x Thomas Wenning

Es war ein sehr spannendes und mitreißendes Fußballspiel in dem alle 12 Nienborger Spieler Zeit hatten sich mit einer gleichwertigen Heimmannschaft zu messen. Den besseren Start hatten die Ahauser die die Gäste zunächst nicht aus ihrer Hälfte herausließen und die ersten beiden Treffer dann auch verdient für sich verbuchen konnten. Nienborg konnte zwar durch den eingewechselten Daniel Möllers den Anschlusstreffer erzielen aber eine richtige Befreiung wollte sich nicht einstellen. So war es dann auch dem Spielverlauf entsprechend das Ahaus mit den beiden nächsten Treffen auf 4:1 erhöhen konnte. Daniel Möllers war es dann mit seinem zweiten Tor der deutlich machte, dass das Spiel noch lange nicht entschieden war. Vor der Pause schossen dann beide Mannschaften noch ein Tor. Dabei war es Roman Borgert der den Treffer zum 5:3 Halbzeitstand für Nienborg erzielte. Im zweiten Durchgang hatten die Rot-Weißen mehr Spielanteile. Leider machte eine gute Abwehr der Heimmannschaft einige gute Angriffe der Nienborger zu nichte. Aber ein gut aufgelegter Daniel Möllers konnte dann doch mit seinen beiden nächsten Treffen den Ausgleich erzielen. In den letzten Minuten vor dem Schlusspfiff konnte dann, der vorher als Libero spielende und nun aufgerückte, Thomas Wenning den Sieg für die Nienborger perfekt machen. Zwei Treffer gelangen ihm zur Freude der mitgereisten Fans und der gesamten Mannschaft. Alle waren sich einig ein ausgeglichenes Spiel gesehen zu haben das Nienborg zum Schluss verdient für sich entscheiden konnte.

 

Samstag, 19.09.09

RWN G II – FC Epe G II 3:2 (1:1) Torschützen: 2 x Roman Borget, 1 x Daniel Möllers

Am Ende hat sich der große Einsatz auf NIenborger Seite ausgezahlt, waren sich nach diesem kampfbetonten Spiel die Trainer und Betreuer einig. In einem packenden Spiel ging es hin und her. Viele Torchancen reihten sich aneinander. Den Rot-Weißen gehörte die Anfangsphase und hätte durchaus in Führung gehen können. Aus dem Nichts fiel dann jedoch durch einen Weitschuss die Gästeführung. Nienborg machte jedoch weiter Druck und konnte bis zur Pause noch auf 1:1 durch Roman Borgert ausgleichen.  Im zweiten Durchgang hatten die Rot-Weißen mehr Spielanteile. Leider machte der gute Gästetorwart viele Torchancen zunichte. Als Roman Borgert jedoch die 2:1 Führung erzielte, hätten die Nienborger den Vorsprung noch weiter ausbauen können. Fünf Minuten vor dem Ende waren die Eper jedoch erneut zur Stelle und konnten auf 2:2 ausgleichen. Die Kampfmoral der Rot-Weißen war nicht gebrochen. Mittelstürmer Daniel Möllers war es schließlich, der mit einem Solo in der letzten Spielminute von der Mittellinie bis zum Tor den Ball unhaltbar zum 3:2 in die linke untere Torecke einschoss.

 

Samstag, 12.09.09

Arm. Gronau II    –    RWN II    4:2 (2:2)    Torschützen: 2 x Roman Borgert

Ein sehr abwechslungreiches und spannendes Spiel boten sich die G II – Kicker von Arm. Gronau und RWN. Von Anfang machten die Hausherren mächtig Druck auf das Nienborger Gehäuse. Die Abwehr stand jedoch gut und konnten die vielen Angriffe abwehren, bis schließlich ein Weitschuss der Gronauer zum 1:0 führte. Die Rot-Weißen gaben jedoch nicht auf und kamen durch Konter gefährlich vor das Tor von Arminia. Roman Borgert war dann zweimal zur Stelle und konnte sogar eine kurzzeitige 2:1 Führung erzielen. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff fiel der 2:2 Pausenstand. Im zweiten Durchgang ließen bei den Rot-Weißen die Kräfte ein wenig nach, so dass Gronau am Ende verdient mit 4:2 gewann. Trotz der Niederlage war man auf Nienborger Seite mit der kämferischen Leistung der Rot-Weißen in ihrem ersten Meisterschaftsspiel sehr zufrieden.

 

Mittwoch, 08.09.2009

ASC Schöppingen – G II      8:0

Heute trafen sich die GII Kicker von RW Nienborg mit den Schöppingern, ASC. Bei diesem Freundschaftsspiel kamen 14 Kicker der GII von RWN zum Einsatz. Dem entsprechend wollte sich bei uns auch der  richtige Spielfluss nicht einstellen. Die Heimmannschaft war auch dadurch in der ersten Hälfte überlegen und konnte fünf Treffer erzielen. Dabei wurden aber auch einige Chancen der Heimmannschaft mit vereinten Kräften sehr gut abgewehrt. Das in der zweiten Hälfte nur drei Tore vielen zeigt, dass, wenn sich die Rot Weißen in der nächsten Zeit durch Training und  vielen Spielen erst einmal gefunden haben mit ihnen zu rechnen ist.

 

Freitag, 28.08.09, G II – Junioren, FS-Spiel in Legden

SuS Legden II – RWN II 2:13 (1:7), Torschützen: Roman Borgert 6x, Thomas Wenning 3x, je 1 x Daniel Möllers, Felix Böcker, Hannes Piegel und ein Eigentor. Da das Meisterschaftsspiel gegen die G-Junioren wegen des Rückzugs von Vredener Seite ausfallen musste, sprangen kurzfristig die Legdener G II – Kicker ein. Für alle war es das erste Spiel. Trotz dieser Premiere konnte das Spiel alles bieten. Viele Tore, auch Eigentore auf Nienborger Seite, die unhaltbar für den Nienborger Keeper waren und selbst ein schöner Spielzug fehlte an diesem Freitagabend nicht auf dem Sportgelände in Legden. Am Ende war das Ergebnis auch Nebensache, denn beide Mannschaften haben Tore erzielt und Spaß gehabt. Den Auswärtssieg sollte man somit auch nicht zu hoch bewerten. Nach dem Motto „Einer für alle und alle für einen“ geht es weiter an die nächsten Trainingseinheiten bzw. Spiele.

Bei schönem Fußballwetter ging es gleich mit dem Tore schießen los. Leider für die Rot-Weißen, auf der falschen Seite. Ehe die Nienborger richtig im Spiel waren hatte Heek schon zwei Tore geschossen. Die Überlegenheit der Heeker Mannschaft war über die gesamte Spielzeit deutlich. Dabei tat sich der Spieler mit der Nummer 11, wie schon im Hinspiel, hervor. Er und seine Mannschaftskollegen schossen bis zur Halbzeit noch einige male auf das Tor und konnten fünf Treffer verbuchen. Kurz vor der Halbzeitpause konnte Daniel Möllers den Anschlusstreffer zum Halbzeitstand erzielen. Die zweite Hälfte begann mit einem Treffer von Roman Borgert.  Nun waren die Nienborger besser im Spiel. Heek konnte nur noch einen Treffer verbuchen. In der Mitte der zweiten Halbzeit konnte Daniel sogar noch das 3 zu 6 erzielen. Leider dauerte das Spiel nicht mehr lange genug um noch weitere Treffer nachzulegen. Der Einsatz der Nienborger Mannschaft hat gestimmt. Leider hat es aber zu einem Sieg nicht gereicht.

Wessum II – RWN G II

Ergebnis: 1:1  (1:0)

Torschützen: 1 x Thomas Wenning,

Heute waren die „roten Husaren“ in Wessum zu Gast. Die Zuschauer und die Trainer sahen ein sehr ausgeglichenes Spiel bei dem die Wessumer Spieler kurz vor Ende der ersten Halbzeit ihre leichte Überlegenheit mit einem Tor belohnten. Die zweite Halbzeit war dann die der Nienborger. Schon nach den ersten Minuten hatten sich die Spieler von Rot-Weiss in der Hälfte der Wessumer festgesetzt. Leider konnten die vielen Chancen nicht in Zählbares umgesetzt werden. Die gegnerische Mannschaft kam nur noch selten vor unser Tor. Erst eine Umstellung brachte dann noch mehr Druck nach vorne. Mit Thomas Wenning, Daniel Möller und Hannes Piegel als Offensivkräfte war dann auch der kurz vor Schluss erzielte Ausgleich mehr als verdient. Diesen erzielte Thomas Wenning in der 17. Minute der zweiten Hälfte. Das Spiel hat Spaß gemacht, weil es ausgeglichen war und die Mannschaft sich im Laufe des Spiels gesteigert hat.

Spielverlauf.
Heute hatten die Spieler von Rot-Weiß einen schweren Stand. Gegen die körperlich stärkere Mannschaft aus Statdlohn erkäpften sich die Nienborger Spieler aber ein achtbares Ergebnis. Schon in den ersten Minuten machten die Gäste klar, dass sie die drei Punkte mit nach Stadtlohn nehmen wollten. So stand es nach wenigen Minuten schon 0:5. Aber die Heimmannschaft käpfte beherzt und so wurde nach tollem Einsatz von Hannes Piegel auch ein Tor auf Nienborger Seite erzielt. Daniel Möllers konnte sogar mit zwei weiteren Treffern den Halbzeitstand von 3:6 positiv gestalten.
In der zweiten Halbzeit war dann leider nichts Zählbares auf der Nienborger Seite zu vermelden. Jedoch hatten sie noch einige Chancen. Das größere Glück hatten jedoch die Gäste die mit einigen scharfen Schüssen aus dem Mittelfeld, unhaltbar für unserern Towart, bis zum  Schluss die Führung auf 3:10 ausbauten. Für Spieler und den Trainern stand am Ende des Spiels die hervorragende kämpferische Leistung der Nienborger Mannschaft im Vordergrund.

Bei schönstem Fußballwetter ging es nach Gronau zur Arminia. Die Gronauer kamen in den ersten Minuten gefährlicher vor das Tor der Nienborger. Bis zur elften Minute konnten die Rot-Weißen ihr Tor sauber halten doch dann folgte ein Doppelschlag und Nienborg lag mit 2:0 zurück. Die Spieler von Nienborg gaben aber nie auf und somit war es dann auch dem tollen kämpferischen Einsatz von Roman Borgert zu verdanken das wir den Anschlusstreffer in der 16. Minute erzielen konnten. Er setzte in dieser Szene die Abwehr von Gronau durch ständiges Nachsetzen unter Druck und konnte den Lohn seiner Arbeit als Torerfolg feiern. Leider ließen sich dadurch die Gronauer nicht von ihrem Vorwärtsdrang abhalten. Somit vielen kurz vor dem Seitenwechsel noch zwei weitere Treffer für Arminia. Die zweite Halbzeit war dann etwas ausgeglichener. Daniel Möllers verwandelte einen Freistoß direkt auf das kurze Eck in das Gronauer Tor. Die Mannschaft aus Nienborg stand nun besser und somit konnte Gronau nur noch kurz vor Schluss zum Endstand von 5:2 einschießen.