wE-Jugend

E-Juniorinnen (U 11)

 
Ansprechpartner
 
Matthias Alfert und Claus Opperbeck
 
wE-Jugend
wE-Jugend

 

19.02.2011 

Turnier bei Turo Darfeld 

10 Punkte und 7:3 Tore standen am Ende auf der Habenseite bei der wE-Jugend beim Turnier von Turo Darfeld und damit hatte die Mannschaft von Matthias Alfert und Claus Opperbeck das Turnier gewonnen. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber hieß es nach zehn Minuten 1:1. Das Tor erzielte Hanna Alfert. Mit einem platzierten Flachschuss in die rechte untere Ecke war Meike Mensing beim 1:0 Erfolg gegen Westfalia Leer die Torschützin. VFL Billerbeck wurde mit 3:0 bezwungen. Hier trafen Lara Schwietering, Ina Leveling und ein Tor erzielten die Billerbecker Mädels selber, als sie eine Ecke von Meike Mensing ins eigene Tor abfälschten. Ein Glanzleistung boten die Mädels gegen den späteren Turnierzweiten Westfalia Osterwick. Die Osterwicker hatten lediglich eine Torchance, die Torhüterin Viktoria Borgert sicherte abwehrte. Die Rotweißen trafen durch Hanna Alfert und Lara Schwietering zwei Mal und gewannen verdient mit 2:0 Toren. Im letzten Turnierspiel musste das Team in eine 0:2 Niederlagen gegen FC Marbeck einwilligen. Dank des besseren Torverhältnisses waren die rot-weißen Mädels am Ende das beste Team. Riesengroß war der Jubel bei der Siegerehrung, als die Nienborger Mädels zu den Klängen von „We war the champions“ und dem lautstarken Beifall der zahlreichen Zuschauer in der Osterwicker Halle auf das Podest stiegen und ihnen von den Darfeldern Verantwortlichen die Plaketten um den Hals gehangen wurden. Damit sind die Mädels bestens für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft im März gerüstet. 

29.01.2011  

Turnier bei Heike Rheine  

Einen hervorragenden 2. Platz belegte die wE-Jugend am Samstag, 29.01.2011 beim Hallenturnier vom FFC Heike Rheine. In der Vorrunde siegte das Team von Matthias Alfert gegen den Gastgeber mit 1:0. Den Treffer markierte Hannah Alfert. Das zweite Spiel ging mit 0:1 gegen die Michael Schule verloren. Im letzten Gruppenspiel setzte sich das Team mit 1:0 gegen SV Suddendorf Samern durch. Das Tor erzielte wieder Hanna Alfert. Im Halbfinale ließ man dem Gegner VFL Senden kein Chance. Hanna Alfert, Hannah Loske und Franzis Wolters erzielten die Tore zum ungefährdeten 3:0 Sieg. Im Endspiel traf man auf Teutonia Riesenbeck. Die Nienborger waren das klar überlegene Team und erspielten sich einige hochkarätige Torchancen. Den ersten Treffer erzielten die Riesenbecker mit einem Gewaltschuss. Die Nienborger Mädels kämpften bis zum Schluss. Dafür wurden sie 20 Sekunden vor Ende der Partie belohnt. Lara Schwietering setzte sich auf der rechten Seite durch und passte in die Mitte. Dort stand Meike Mensing goldrichtig und schob zum 1:1 ein. Damit musste das Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen. Hier waren die Riesenbecker das glücklichere Team und gewannen am Ende mit 5:3. Die Nienborger Mädels können stolz auf diesen Erfolg sein. So freuten sie sich bei der Siegerehrung über eine Urkunde und eine Medaille.