PostHeaderIcon Rot Weiß Termine 2015

 

07.02.2015 Trainingsauftakt Senioren         zum Download:     Vorbereitungsplan RW Nienborg Winter 2015_27.01.2015

21.02.2015 14.00 Uhr - Treffen aller Interessierten zur Neugründung einer Damenmannschaft (Eichenstadion)

21.02.2015  Wintergang Alte Herren

13.03.2015 20.00 Uhr Generalversammlung Rot Weiß (Eichenstadion)

22.-25.05.15 Pfingsten – Turnier in Heidmühle

04.06.2015 Fronleichnam – 18. Höketurnier im Eichenstadion (Zapfteam gesucht)

20.-21.05.15 Alte Herren Mannschaftsfahrt

03.08.2015 Sommerfest mit König Josef

19.09.2015 Pättkestour Alte Herren

21.11.2015 17.00 Uhr Generalversammlung Alte Herren

28.11.2015 Laubaktion Alte Herren

 

 

 

PostHeaderIcon Damenmannschaft Saison 2015/2016

DSC_0027 - Kopie

Damenmannschaft

Sehr groß war die Resonanz beim ersten Informationstreffen für die Damenmannschaft, die der SC Rot-Weiß Nienborg 1923 e.V. in der kommenden Saison melden wird. 18 Spielerfrauen bekundeten ihr Intersse, in der kommenden Saison das rot-weiße Trikot in der Damenmannschaft zu tragen. Trainiert wird die Mannschaft von Werner Ammertmann, Betreuerin wird Silke Nacke.

Gesucht wird für das Team noch ein Satz Trikots.

PostHeaderIcon RW Nienborg sucht weitere Fußballschiedsrichter

DSC_0012 - Kopie

RWN-Schiedsrichter (von links): Leon Steinhagen, Markus Leveling und Carlo Mensing

„Manchmal muss man schon ein dickes Fell haben“, sagt Markus Leveling und schildert seine Erfahrungen als Schiedsrichter in den unteren Kreisligen. Wenn gegen Ende des Spiels bei den Spielern die Kraft, Kondition und Konzentration nachlässt, kommt es schon mal vor, dass die Spieler für ihre eigenen Unzulänglichkeiten die Schuld beim zwölften Mann suchen. Damit kann der Nienborger sehr gut umgehen. Vor einem Jahr legte er seine Schiedsrichterprüfung ab. Bislang war er in 23 Pflichtspielen im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld, in den Kreisligen C und D und Jugendspielen, im Einsatz. Hinzu kommen Spiele von Mannschaften aus dem eigenen Verein. Beim SC Rot-Weiß Nienborg ist er auch noch als Jugendtrainer aktiv.

Wie er gehen auch Leon Steinhagen und Carlo Mensing ihrem Hobby mit sehr viel Freude nach. Carlo Mensing, seit fünf Jahren Schiedsrichter, kam im vergangenen Jahr auf 32 Einsätze. Seine höchste Klasse ist die Kreisliga B. Als Assistent war er beim Frauenfußball bereits in der Westfalenliga in Hauenhorst im Einsatz. Zudem schnürt er seine Fußballstiefel in der A-Jugend der Rotweißen. Über reichlich Fußballerfahrung verfügt auch Leon Steinhagen. Bis vor einiger Zeit war er in der Jugendabteilung aktiv. Vor zwei Jahren legte er seine Schiedsrichterprüfung ab. In 2014 leitete er 38 Jugendspiele.

Gespannt schauen die drei Referees auf den 14. März 2015. Dann finden die nächsten Überprüfungen statt, um in höherklassige Ligen aufzusteigen. Markus Leveling strebt an, zukünftig Spiele in der Kreisliga B, vielleicht sogar Kreisliga A, zu pfeifen. „Höher geht aus Altersgründen leider nicht“, sagt der 46-jährige. Wie die 1. Mannschaft seines Vereins möchte auch Carlo Mensing in die erste Kreisklasse aufsteigen. Der 16-jährige Leon Steinhagen wird zukünftig auch Herrenspiele leiten. „Wir versuchen so weit zu kommen wie es geht“, haben Leon Steinhagen und Carlo Mensing noch einiges vor. Für ihr Hobby werden sie vielfach unterstützt. Neben den monatlichen Schulungen durch den Kreisschiedsrichterausschuss erhalten die Nachwuchsschiedsrichter darüber hinaus eine gezielte Förderung für höhere Aufgaben. Die Jugendlichen, die selbst noch kein Auto fahren können, werden im Altkreis Ahaus eingesetzt.

„Die komplette Schiedsrichterausrüstung stellt der Verein“, sagt Heiko Niemeier, zweiter Vorsitzender beim SC Rot-Weiß Nienborg und Ansprechpartner für die Schiedsrichter. Zu den Fahrtkosten und Spesen, die sie für ihren Einsatz erhalten, zahlt der SC Rot-Weiß Nienborg seinen Schiedsrichtern zusätzlich eine Aufwandsentschädigung. Das Angebot – freier Eintritt für vom Deutschen Fußball Bund eingesetzte Spiele – haben die Nienborger Schiedsrichter auch schon in Dortmund und Mönchengladbach in Anspruch genommen.

DSC_5898

Günter van Dyk ist seit mehr als 20 Jahren als Schiedsrichter aktiv

Gemäß Zwei-Stufen-Plan des Fußballverbandes benötigt der Verein vier Schiedsrichter. Aktuell ist der Club im Soll. Zu den drei aktiven Schiedsrichtern kommt Günter van Dyk. Er ist seit mehr als 20 Jahren als Schiedsrichter aktiv, aus gesundheitlichen Gründen ist er derzeit passiv. Heiko Niemeier würde es begrüßen, wenn weitere Interessenten den Schiedsrichterschein erwerben würden.

Der nächste Anwärterlehrgang für Fußballschiedsrichter beginnt am Dienstag, 21. April 2015 in Stadtlohn (SUS Stadtlohn). Nach sechs weiteren Schulungsterminen (jeweils von 18:00 – 21:30 Uhr) ist die Prüfung am Donnerstag, 21. Mai 2015. Interessierte müssen mindestens 14 Jahre alt sein und Interesse und Spaß am Fußball, der Bewegung und Entscheidungen haben. Im Lehrgang werden hauptsächlich die Grundzüge der 17 Fußballregeln behandelt. Die neuen Schiris erhalten dabei auch viele praktische Tipps für die ersten Spiele. Interessierte melden sich bei Heiko Niemeier, Tel.: 0152/01981205.

Weitere Informationen unter www.rw-nienborg.de und ww.flvw-kreis-1-sr.de

Flyer_Deckblatt

Flyer_Daten_Termine

PostHeaderIcon Zur Saions 2015/2016 meldet RWN eine Damenmannschaft – Erstes Treffen am Samstag, 21.02.2015

Schnuppertraining 2007

Schnuppertraining im April 2007

Zur Fußballsaison 2015/2016 meldet der SC Rot-Weiß Nienborg 1923 e.V. eine Damenmannschaft zum Spielbetrieb an. „Für das Team suchen wir noch interessierte Spielerinnen, die mindestens 1998 geboren sind oder älter sind“, sagt Werner Ammertmann. Er wird das neue Team trainieren, während Silke Nacke die Tätigkeit als Betreuerin übernehmen wird. Aktuell kümmern sie sich um die weibliche B-Jugend. Mit ihrem Team rangieren nach der Hälfte der Saison auf Platz drei. Mit der Bildung einer Damenmannschaft setzt der Verein ein lang gehegtes Ziel in die Tat um, das der Verein viele Jahre mit viel Einsatz verfolgt. Viele Jahre spielten Mädchen in früheren Jahren bei den Jungen mit. Anfang 2007 reifte die Idee, eine eigenständige Mädchenmannschaft ins Leben zu rufen. „Beim Schnuppertraining im April des Jahres war die Resonanz überwältigend“, erinnert sich Jugendgeschäftsführerin Ulrike Loske. Im Spieljahr 2007/2008 nahmen gleich drei Mädchenmannschaften am offiziellen Spielbetrieb teil. Von Beginn an waren die Mädchen mit viel Spaß, Ehrgeiz und einer vorbildlichen Trainingsbeteiligung bei der Sache. Die Jüngsten, die U9, gewann in der Rückrunde zehn ihrer 14 Spiele. Das größte Erlebnis war damals der Besuch des Frauen-Bundesligaspiels FC Schönebeck-Essen – VFL Wolfsburg, bei dem Nienborgerinnen mit den Essener Spielerinnen ins Stadion eingelaufen sind. Seit dieser Zeit haben sich die Mädchenmannschaften kontinuierlich entwickelt. Zwischenzeitlich gab es eine gelungene Spielgemeinschaft der weiblichen B-Jugend mit dem SV Heek. Aktuell spielen vier weibliche Fußballmannschaften um Tore und Punkte. Damit hat sich der Mädchenfußball beim SC Rot-Weiß Nienborg etabliert. Hier haben sich Jugendgeschäftsführerin Ulrike Loske und Jugendobmann Werner Ammertmann besondere Verdienste erworben. Bereits in der Saison 2009/2010 gab es bei den Rotweißen eine Damenmannschaft. In der überwiegenden Anzahl bestand das Team aus Spielerinnen aus anderen Orten. „Für das neue Team haben wir momentan 20 Interessenten“, freut sich Werner Ammertmann. Vielfach sind es Fußballerinnen aus Nienborg, die auch schon am Schnuppertraining 2007 teilnahmen. Aber auch Spielerinnen aus den Nachbarorten haben ihr Interesse geäußert, zukünftig in Nienborg Fußball zu spielen, sagt Werner Ammertmann. Zu einem ersten Treffen sind die Fußballfrauen am Samstag, 21. Februar 2015 in den Clubraum vom Nienborger Eichenstadion eingeladen. Beginn ist um 14 Uhr.

PostHeaderIcon Minis in Ochtrup auf dem neunten Platz

 

Zum letzten Hallenturnier in diesem Winter traten unsere Minikicker

am gestrigen Sonntag in Ochtrup beim Ausrichter FC Lau Brechte an.

Krankheitsbedingt musste die Mannschaft vom Trainertrio Marius Freitag,

Anton Holtkamp und Markus Ammertmann auf die Stammkräfte Malte

Bonenberg und Josse Lammers verzichten. Johannes Holtkamp war kurzerhand

als weiterer Ersatzspieler eingesprungen und machte einen tollen Job.

 

Unsere Mannschaft konnte gestern jedoch nicht an die tollen Leistungen der

beiden letzten Hallenturniere anknüpfen. Alle vier Gruppenspiele der Gruppe

B gingen an die jeweiligen Gegner. Teils denkbar knapp mit Gegentoren

in der letzten Minute teils mit einer klaren Niederlage u.a. gegen Vorwärts Wettringen.

Im Platzierungsspiel um den neunten Platz siegten jedoch unsere Minis

verdient mit 3:0 gegen die Reserve von Arminia Ochtrup und feierten einen

versöhnlichen Abschluß der Hallensaison.

 

 

Gruppenspiele

 

RWN – Arminia Ochtrup 0:1                  0:1 (6.)

RWN – Vorwärts Wettingen 0:3             0:1 (3.), 0:2 (5.), 0:3 (6.)

RWN – Vorwärts Nordhorn 2:3;              0:1 (2.), 1:1 (4.) Len, 2:1 (6.) Len, 2:2 (7.), 2:3 (9.)

RWN – SV Langenhorst/Welbergen 1:2  0:1 (3.), 0:2 (5.), 1:2 (6.) Len

 

Spiel um Platz 9

 

RWN – Arminia Ochtrup II 3:0                1:0 (4.) Julius, 2:0 (6.) Len, 3:0 (7.) Len

 

20150208_130546
Bild:
hinten: Anton Holtkamp, Marius Freitag, Paul Volbert, Hannes Mensing, Julius Jasper, Markus Ammertmann
vorne: Bennett Meister, Lutz Große Vestert, Len Ammertmann, Diego Koggenhorst, Johannes Holtkmap
liegend: Theo Große Vestert

PostHeaderIcon Starker Auftritt der E-Junioren bei den Hallenkreismeisterschaften 2014/15

IMG-20150202-WA0000

 

PostHeaderIcon Minis früh am Ball

Am vergangenen Sonntag musste unsere erste Minikickermannschaft
früh aufstehen. Bereits um 7.30 Uhr war Treffen an der Grundschule
angesagt. Dieses Mal konnte leider Paul Volbert nicht mitwirken.
Ziel der Reise war Rosendahl; Westfalia Osterwick hatte zu einem
sehr gut besetzen Hallenturnier eingeladen.
Nachdem sich die Mannschaft von Markus Ammertmann, Marius Freitag
und Anton Holtkamp rechtzeitig in der Halle eingefunden und ein kurzes
Aufwärmprogramm absolvieren konnte gelang RW im ersten Spiel gegen
eine starke Mannschaft von DJK Dülmen ein gutes torloses Remis. Im zweiten
Gruppenspiel wurde mit 4:0 gegen die Reserve von Westf. Osterwick ein
klarer Sieg eingefahren. Gegen den ASC Schöppingen folgte trotz guter
Leistung eine 0:2 Niederlage. Der ASC befand sich in Frühform und gewann
die ersten vier Spiele mit einem Torverhältnis von 20:0. Im wichtigen dritten
Gruppenspiel musste RW unbedingt gegen die Erstvertretung von Osterwick
gewinnen um im Rennen um ein Halbfinalticket zu bleiben. Die Partie war
sehr spannend und unsere Mannschaft hatte nach einem Pfosten- und
Lattentreffer das Glück auf Ihrer Seite. Im Laufe der Partie drückte jedoch
RWN auf das Tor der Westfalia und traf dieses dann auch unter großen
Jubel zwei Mal. Das letzte Spiel gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten
Vorwärts Wettringen wurde problemlos mit 3:0 gewonnen. Wie vor Wochen
in Ochtrup war am Ende wegen des verpassten Halbfinales die Enttäuschung
wieder zunächst groß. Mit drei Siegen, einem Remis und einer Niederlage
landeten die Minikicker leider nur auf den dritten Platz der Gruppe A.
Dennoch zeigten sich alle mit den Auftritt der jüngsten an diesen Tag sehr
zufrieden. Das letzte Hallenturnier findet am 08.02. in Ochtrup beim
FC Lau Brechte statt. Vielleicht wird dann das Halbfinale erreicht….
Spiele RWN:
 
RW Nienborg – DJK Dülmen 0:0
RW Nienborg – Westf. Osterwick II     4:0;  1:0 (2.) Malte, 2:0 (4.) Malte, 3:0 (6.) Malte, 4:0 (8.) Josse
RW Nienborg – ASC Schöppingen      0:2;  0:1 (1.), 0:2 (5.)
RW Nienborg – Westalias Osterwick I 2:0;  1:0 (4.) Malte, 2:0 (6.) Malte
RW Nienborg – Vorwärts Wettringen   3:0;  1:0 (2.) Len, 2:0 (4.) Len, 3:0 (7.) Len
Abschlusstabelle Gruppe A:
1. DJK Dülmen, 13 Punkte
2. ASC Schöppingen, 12 Punkte
3. RW Nienborg, 10 Punkte
4. Westfalia Osterwick, 6 Punkte
5. Vorwärts Wettringen, 3 Punkte
6. Westfalia Osterwick II, 0 Punkte#
hinten: Trainer Markus Ammertmann, Anton Holtkamp, Marius Freitag mitte: Julius Jasper, Malte Bonenberg, Lutz Große Vestert, Hannes Mensing, Josse Lammers, Diego Koggenhorst, Bennett Meister vorne: Len Ammertmann liegend: Theo Große Vestert

hinten: Trainer Markus Ammertmann, Anton Holtkamp, Marius Freitag
mitte: Julius Jasper, Malte Bonenberg, Lutz Große Vestert, Hannes Mensing, Josse Lammers, Diego Koggenhorst, Bennett Meister
vorne: Len Ammertmann
liegend: Theo Große Vestert

PostHeaderIcon Minis on Tour

IMG-20150123-WA0010

Am Freitag, 23.1.15, waren die Minis zu Besuch bei dem Freundschaftsspiel des VfL Bochum gegen Bayern München. Die Fahrt mit 50 Kindern und Erwachsenen wurde von Markus Ammertmann organisiert.

PostHeaderIcon Damenmannschaft Saison 2015/2016

In der neuen Saison 2015 / 2016 möchten wir eine Damenmannschaft melden.

Hierzu suchen wir noch interessierte junge Damen, bitte meldet euch bei Werner Ammertmann.

Telefon 0151 156 78880

 

Wichtiger Hinweis: Am Samstag, 21.02.2015 treffen sich alle interessierten Fussballerinnen um 14.00 Uhr im Clubraum.

 

Bitte unbedingt kommen, wir benötigen Eure Zusagen für die Mannschaftsmeldung. Danke.

PostHeaderIcon weibliche E Juniorinnen werden 3. bei der Hallenkreismeisterschaft

Herzlichen Glückwunsch Mädels.

 

Bericht und Bilder folgen.

PostHeaderIcon Minikicker bei SW Weiner am Start

Unsere erste Minikicker-Mannschaft war am vergangenen Samstag
zu Gast beim Hallenturnier von Schwarz-Weiß Weiner in Ochtrup.
Nicht mitwirken konnten leider Diego Koggenhorst und Hannes Mensing.
Am Ende war die Enttäuschung nach dem dritten Platz und der damit
verpassten Qualifikation für das Viertelfinale zunächst groß. Nach der
Überreichung der Medaillen wurde die Stimmung jedoch wieder
schlagartig besser.
Die Minis haben noch weitere Hallenturnier auf den Plan.
Am 25.01. geht es zu Westfalia Osterwick und am 08.02. zum Turnier
von FC Lau Brechte wiederum nach Ochtrup.
Die ersten Meisterschaftsspiele finden erst wieder am 14.03. statt. Dann
trifft die Mini I auf den SuS Stadtlohn III und die Mini II auf Vorwärts Epe II.

Gruppenspiele/Torschützen:

RWN – SW Weiner 1:1, 0:1 (4.), 1:1 (6.) Malte Bonenberg
RWN – SF Dülmen 0:3, 0:1 (4.), 0:2 (6.), 0:3 (8).
RWN – Z.V.V. de Esch 6:0, 1:0 (2.) Len Ammertmann,2:0 (3.) Len A.
3:0 (4.) Malte B., 4:0 (5.) Len A. 5:0 (6.) Bennett Meister
6:0 (7.) Len Ammertmann
RWN – SV Bad Bentheim 2:0, 1:0 (5.) Len A., 2:0 (7.) Malte B.

Abschlusstabelle:

1. SF Dülmen, 10 Pkt.
2. SW Weiner I, 8 Pkt.
3. RW Nienborg, 7 Pkt.
4. Z.V.V. de Esch I, 1 Pkt.
5. SV Bad Bentheim, 1 Pkt.

hinten: Julius Jasper, Bennett Meister, Malte Bonenberg, Theo Große Vestert vorne: Len Ammertmann, Paul Volbert, Josse Lammers, Lutz Große Vestert

hinten: Julius Jasper, Bennett Meister, Malte Bonenberg, Theo Große Vestert
vorne: Len Ammertmann, Paul Volbert, Josse Lammers, Lutz Große Vestert