PostHeaderIcon Termine

PostHeaderIcon Generalversammlung 2012

2012_03_06_RWN_JHV

PostHeaderIcon Kicktipp 2014/2015

Link zum Tippspiel : http://www.kicktipp.de/nienborg/

PostHeaderIcon Saison 2011/12

Turniere

PostHeaderIcon Saison 2010/11

PostHeaderIcon Turniere

PostHeaderIcon Vandalismus im Eichenstadion – Ostern 2011

Eine Osterüberraschung der nicht schönen Art erlebte der Verein am Ostersonntag 2011. Vandalen hatten das Eichenstadion heimgesucht. Schilder und Wände wurden mit Farbe beschmiert und Gegenstände beschädigt. Die Schäden zogen sich durch den ganzen Ort.

Die Täter sind gefasst und namentlich bekannt ! Am Montag Abend (02.05.) hatten wir ein Gespräch mit diesen 6 Herren aus Heek im Eichenstadion. Wiedergutmachung wurde uns versprochen, wir warten jetzt mal die nächsten Aktionen ab. Unser Dank gilt den aufmerksamen Bürgern und der Polizei für die rasche Aufklärung dieser Straftat.

———————————————————————————————————

In der Nacht von Ostersamstag zu Ostersonntag suchten ungebetene Gäste das Eichenstadion auf. An ca. 20 verschiedenen Stellen wurden Strassenschilder, Bäume, Tribünenwände, Bandenwerbung, Mülltonnen und Verblender mit diversen Schriftzügen versehen. Verkehrsgefährdend wurden große Findlinge auf die Strasse gerollt. Die kaputt geschmissenen Bierflaschen sowie einige weitere Gegenstände wurden zur Spurensicherung eingezogen. Noch nicht wiederfinden konnten wir ein Halteverbotsschild mit einer ca. 1 Meter langen Eisenstange. Wer in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben kann, wende sich bitte an die Polizeistation Gronau unter 02562 -926 0.

Sportfreunde, haltet bitte die Augen offen, so Aktionen brauchen wir nun wirklich nicht!!

PostHeaderIcon Laubaktion 2010/2011

Auch im Herbst und Winter 2010/2011 war der Verein wieder kräftig aktiv, das Eichenstadion von Laub zu befreien und andere Arbeiten durchzuführen. Die Alte Herren stellte am vorderen Trainingsplatz einen neuen Zaun her und die D-Jugend reinigte im Frühjar die Bandenwerbung am Hauptplatz.

Für die Jugendtore wurden zudem neuen Sicherungen angeschafft.

Für den 26.03. wurde eine Umweltsäuberungsaktion der Gemeinde initiiert. Aufgrund diverser sportlicher Verpflichtungen konnten wir erst eine Woche später einsteigen. Unsere weiblichen D-Juniorinnen reinigten die Ochtruper Strasse, die Fahrradwege zum und die Bereiche um das Eichenstadion. Fünf volle Müllsäcke wurden zusammengetragen und ordnungsgemäß entsorgt. Verbunden mit den Dank an unsere jungen Damen noch die Bitte an alle Vereinsmitglieder und Leser dieser Zeilen: Haltet die Strasse und Gehwege sauber und nutzt die vorhandenen Mülleimer zur Müllentsorgung.

  @blo

PostHeaderIcon Bäckerei Jöhne sponsert Trikots für die 2. Mannschaft

Im neuen Outfit präsentierte sich am Sonntag, 22. Mai 2o11 die 2. Seniorenmannschaft. Beim letzten Spiel der laufenden Saison gegen SUS Legden 3 erhielt das Team von Bäckermeister Karl Jöhne aus Nienborg neue Traininsanzüge gesponsert. Das Spiel ging am Ende mit 1:3 verloren. Mit 40 Punkten und einem Torverhältnis von 60:33 Toren heißt es am Ende der Saison Platz drei. Meister wurde SV Heek 2, die 12 Punkte mehr auf dem Konto hatten. Der Verein, die Spieler und Betreuer sagen recht herzlichen Dank für die Spende.

PostHeaderIcon 2011 – Höketurnier

Nachbarschaft Brandenburg siegt zum vierten Mal

Nachbarschaft Brandenburg siegt zum vierten Mal

Zum vierten Mal trug sich die Nachbarschaft Brandenburg beim Höketurnier des SC Rot-Weiß Nienborg in die Siegerliste ein. Das Team gewann das Finale der Nienborger Dorfmeisterschaft an Fronleichnam mit 2:0 gegen die Nachbarschaft Hauptstraße/Steinweg/Burg. Die Tore erzielten Josef Schröder und Benedikt Hemker. Im kleinen Finale siegte das Team KLJB/Schützenverein Wext-Ammert-Wichum-Callenbeck gegen Schäpersgraben/Vogelsangweg mit 3:0 Toren und sicherte sich damit den dritten Rang. Als Bernd Loske, erster Vorsitzendes SC Rot-Weiß Nienborg, den Wanderpokal an Dieter Garbe und die Sektflaschen an Josef Hemker und Josef Schröder überreichte war der Jubel bei den Spielern, Betreuern und Fans. Mit dem vierten Sieg führt der Brandenburg die Siegerliste des seit 1998 ausgespielten Turniers nunmehr alleine an. In der Vorrunde blieben die Nachbarschaften Rosengarten, Waldeslust, Dinkelblick/Dinkelstrand, Achter de Stadt/Bülten, Bergkamp und Kuhstiege auf der Strecke und schauten sich die Finalspiele von der Seitenlinie an. Zahlreiche Besucher trotzten dem windigen Schauerwetter und weilten im Nienborger Eichenstadion. Ihr Besuch wurde mit spannenden Fußballspielen und sportlichen Einlagen honoriert. Neben den Spielen der Nachbarschaften spielte die Mini-Kicker-Mannschaft 1 gegen die weibliche F-Jugend. Die Jungs gewannen das Spiel mit 8:1. Kurz nach dem das Spiel der Mini-Kicker-Mannschaft 2 gegen ihre Mütter angepfiffen war, entlud sich ein kräftiges Regenschauer und das Spiel musste für wenige Minuten unterbrochen werden. Die Kinder siegten mit 3:2. Dass auf dem grünen Rasen nicht nur Fußball gespielt werden kann, bewiesen die Dance-Kids mit ihren tänzerischen Einlagen. Unter der Leitung von Yvonne Niemeier und Birgit Bröcking tanzten die Mädchen mit ihren Koordinaten Jana Schlichtmann und Laura Schlichtmann zu flotter Musik und erhielten für ihre tollen Darbietungen entsprechenden Applaus der Zuschauer. Bernd Loske zeigte sich mit dem Verlauf des 14. Höketurniers sehr zufrieden. „Besonders der Mix zwischen Jung und Alt hat uns allen sehr gut gefallen“, zieht der erste Vorsitzende ein positives Fazit. Er freut sich, dass es bei den Spielen keine schwerwiegenden Verletzungen gab und die Zuschauer interessanten Sport geboten kamen. Seinen besonderen Dank richtete er an den Vorstand vom Schützenverein Wext-Ammert-Wichum-Callenbeck, der in diesem Jahr den Thekendienst übernommen hatte.