PostHeaderIcon Termine 2015

27.06.2015, 16 Uhr, RW Nienborg – SUS Legden, in Eperaner Bülten

Yoga: dienstags, 18-19:30 Uhr in der Turnhalle an der Grundschule

Zumba: donnerstags, 18:30 – 19:30 Uhr in der Turnhalle an der Grundschule

03.08.2015 Sommerfest mit König Josef

19.09.2015 Pättkestour Alte Herren

21.11.2015, 17.00 Uhr Generalversammlung Alte Herren

28.11.2015 Laubaktion Alte Herren

PostHeaderIcon Trainingsauftakt Damenmannschaft

2015_B_Juniorinnen

Das Trainer- und Betreuerteam Werner Ammertmann und Silke Nacke bittet die Mannschaft zum Trainingsauftakt am Montag, 13. Juli 2015 um 19 Uhr ins Eichenstadion. Das erste Freundschafsspiel im Rahmen der Vorbereitung auf die Saison bestreit das Team am Sonntag, 19. Juli 2015 um 13 Uhr bei FC Lau-Brechte.

Vorbereitung der Damenmannschaft

PostHeaderIcon RW Nienborg unterliegt SUS Legden im Entscheidungsspiel mit 1:3

2015_Legden_ (94)

RWN-Fans feiern ihre Mannschaft

Auch  wenn die 1. Mannschaft das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga A gegen SUS Legden mit 1:3 verlor, am nach Spielende wurde das Team von seinen Fans frenetisch gefeiert. Vor etwa 500 Zuschauern in den Eper Bülten zeigte die Mannschaft vom Trainerduo Dirk Frankemölle und Niko Reder eine beherzte Leistung. In der 7. Minute gingen die Legdener mit 1:0 in Führung. Christian Lenting hatte in der Folgeminute die erste Chance, als er mit einem Flachschuss aus 16 Metern Torentfernung Legdens Torhüter auf die Probe stellte. Nach 15 Minuten war das Spiel für Kapitän Josef Hemker beendet. Er verletzte sich am Knie und musste ausgetauscht werden. In der 35. Minute war es abermals Christian Lenting, der aus 18 Metern abzog. Das Leder verfehlte sein Ziel nur sehr knapp. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel erhöhten die Legdener auf 2:0. In Halbzeit zwei nahmen die Rotweißen das Heft in die Hand. Ihre Bemühungen wurden in der 52. Minute belohnt. Christian Lenting war zur Stelle und erzielte das viel umjubelte 1:2. in der Folgezeit waren die  Nienborger weiterhin die spielbestimmende Mannschaft. In der 75. Minute schlossen die Legdener einen Konter zum 3:1 ab. Zwei Minuten später scheiterte Thomas Schlichtmann aus kürzester Entfernung am überragenden Legender Schlussmann.

Der Verein bedankt sich bei der Mannschaft und dem Trainerduo Dirk Frankemölle und Niko Reder für eine tolle Saison. In der kommenden Saison greifen wir dann wieder an. Ein großer Dank gilt auch den zahlreichen Fans, die unsere Mannschaft super unterstützt haben!!!!!

 

PostHeaderIcon Jugendabteilung blickt auf erfolgreiche Saison zurück

C_Jugend_Meister_2014_2015 - Kopie

C-Jugend, Meister in der Saison 2014/2015

„Die Krönung einer guten Saison mit vielen Platzierungen im oberen Drittel ist sicher der Meistertitel unsere C-Jugend“, sagte Ulrike Loske, Jugendgeschäftsführerin des SC Rot-Weiß Nienborg. Sie sieht darin die Bestätigung der guten Arbeit der Jugendtrainer und Betreuer. Diesen Beitrag weiterlesen »

PostHeaderIcon C-Jugend unterliegt ASC Schöppingen im Relegationsspiel

C_Jugend_Meister_2014_2015 - Kopie

RW Nienborg, C-Jugend, Meister der Kreisliga B
Im Relegationsspiel um den letzten freien Platz in der Kreisliga A unterlag die C-Jugend am Dienstag (16. Juni 2015) beim ASC Schöppingen mit 0:3. In der ersten Halbzeit sahen die zahlreichen Zuschauer ein verteiltes Spiel. Beide Mannschaften erspielten sich gute Einschussmöglichkeiten. Mitte der ersten Hälfte gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Kurz darauf bekamen sie einen Foulelfmeter zugesprochen, den sie zum 2:0 verwandelten. Direkt nach dem Seitenwechsel markierten die Schöppinger den dritten Treffer. Die Rotweißen verkauften sich auf dem für sie ungewohnten Kunstrasenplatz sehr gut.
Der Verein und die rotweißen Fans (die auch heute zahlreich in Schöppingen vertreten waren) gratulieren der Mannschaft mit ihrem Trainerteam Stefan Harjans und Patrick Garbe zur Meisterschaft.
Ungeschlagen ging das Team durch die Saison. Im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft gegen SpVgg Vreden 2 und dem ersten Relegationsspiel um den Aufstieg gegen den SC Südlohn boten sie den Zuschauer wahre Fußballkrimis. Beide Spiele gewannen die Nienborger nach Elfmeterschießen.
Jungs, wir sind stolz auf euch !!!!!!!

PostHeaderIcon RW Nienborg 1 verliert bei Fortuna Gronau 2 mit 0:1

DSC_0034

Bernd Depenbrock in Aktion

Auf der Zielgeraden wurde unsere 1. Mannschaft noch abgefangen. Nach dem 0:1 am letzten Spieltag bei Fortuna Gronau 2 und dem gleichzeitigen 1:0 Erfolg des SV Heek gegen TUS WÜllen 2 belegte das Team von Niko Reder und Dirk Frankemölle am Ende der Saison 2. Mehr als 200 Zuschauer unterstützten ihre Mannschaft lautstark an der Laubstiege. Das Runde wollte an diesem Nachmittag einfach nicht in das Eckige. Pech kam schließlich auch noch hinzu, als Bernd Depenbrock, Florian Schmidt (Außenpfosten) und später Thomas Roters nach einem Freistoß nur das Torgestänge trafen.

Als vizemeister haben die Rotweißen weiterhin die Möglichkeit in die Kreisliga A aufzusteigen. Das hängt zunächst von den Relegationsspielen des SC Südlohn (Meister der Kreisliga A) ab.

Berichte der Sportredaktion der WN Gronau finden sie hier:

http://www.wn.de/Lokalsport/Gronau/2012592-Fussball-B-Liga-SV-Heek-feiert-den-Aufstieg-RWN-verspielt-die-Meisterschaft

http://www.wn.de/Lokalsport/Gronau/2013933-Fussball-Kreisliga-B-RW-Nienborg-haengt-in-der-Warteschleife-Aussitzen-oder-nachsitzen/2014675-Adieu-Sommerpause-Unfreiwillige-Saisonverlaengerung

http://www.wn.de/Lokalsport/Gronau/2013933-Fussball-Kreisliga-B-RW-Nienborg-haengt-in-der-Warteschleife-Aussitzen-oder-nachsitzen/2014685-Fussball-Kreisliga-B-RW-Nienborg-haengt-in-der-Warteschleife-Aussitzen-oder-nachsitzen-Im-Stand-by-Modus-Wie-Nienborg-aufsteigt-oder-nicht

PostHeaderIcon C-Jugend erringt Meisterschaft – Aufstiegsspiel am Samstag, 13. Juni 2015

IMG-20150611-WA0000

RW Nienborg, C-Jugend

IMG-20150608-WA0002

IMG-20150608-WA0003

 

Spannung pur gab es am Mittwochabend (10. Juni 2015) beim Entscheidungsspiel der C-Jugend um die Meisterschaft. Nach dem letzten Spieltag belegten RW Nienborg C1 und SpVgg Vreden 2 in der Kreisliga B punktgleich mit 21 Punkten Rang eins. Da weder das Torverhältnis (Nienborg 48:10, Vreden 40:4) noch der direkte Vergleich (am 18. April hieß es am Ende 1:1) zählen, musste zur Meisterermittlung ein Entscheidungsspiel herhalten. Nach regulärer Spielzeit und der Verlängerung stand es 1:1. Im anschließenden Elfmeterschießen hatten die Rotweißen das Glück auf ihrer Seite und gewannen am Ende mit 4:2 Toren.

Nun spielt das Team von Stefan Harjans und Patrick Garbe um den Aufstieg in die Kreisliga A. Gegner ist am Samstag, 13. Juni 2015 um 14 Uhr im Eichenstadion der SC Südlohn, ebenfalls Meister der Kreisliga B.

Bitte unterstützt unsere Mannschaft!!!!

PostHeaderIcon RW Nienborg 1 unterliegt 1. FC Oldenburg-Ahaus 1 mit 1:2

DSC_0004

Nun kommt es zum Herzschlagfinale in der Kreisliga B. Am vorletzten Spieltag verlor unsere Mannschaft gegen den 1. FC Oldenburg-Ahaus mit 1:2. Zahlreiche Zuschauer hatten sich zu dieser Partie im Eichenstadion eingefunden. Die Spielerinnen der wE-Jugend und E-Jugend begleiteten die Spieler beider Mannschaften und den Schiedsrichter auf das Spielfeld.

Mitte der ersten Halbzeit markierte Michael Fransbach das 1:0. Nach der Pause waren die Gäste das spielbestimmende Team und siegten am Ende mit 2:1. Nun liegen die Rotweißen mit dem SV Heek punktgleich auf Rang 1.

Am letzten Spieltag finden die Spiele gleichzeitig um 13 Uhr statt. Die Rotweißen spielen bei Fortuna Gronau 2. Der SV Heek empfängt TUS Wüllen 2.

Wir hoffen eine tatkräftige Unterstützung an der Laubstiege in Gronau.

 

PostHeaderIcon Dinkelstrand/Dinkelblick gewinnt 18. Höketurnier

IMG_5711

Die Sieger 2015

Die Spielgemeinschaft Dinkelstrand/Dinkelblick ist der Höketurniersieger 2015. Im Finale besiegte das Team die Mannschaft Hauptstraße/Steinweg/Burg mit 2:0 Toren. Zweifacher Torschütze im Finale war Nachwuchsspieler Fabian Borgers. Das Siegerteam bestach mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Nicht zu überwinden war Torhüter Lukas Lütke-Wissing. Er kassierte in allen sieben Turnierspielen kein Gegentor. Platz drei ging an die Nachbarschaft Kuhstiege. Sie siegten im kleinen Finale mit 1:0 gegen die Mannschaft KLJB/Schützenverein Wext-Ammert-Wichum-Callenbeck. Nach der Vorrunde war für die Mannschaften Rosengarten, RWN-Ladies, Schulstraße/Achter de Stadt, Hoffstätte, Rosengarten All-Stars, Brandenburg, Schäpersgraben/Vogelsangweg und Waldeslust das Turnier auf dem grünen Rasen zu Ende. Groß war der Jubel bei den siegreichen Mannschaften, als Heiko Niemeier, zweiter Vorsitzende des SC Rot-Weiß Nienborg, die Siegerehrung vornahm. „Sieger der Herzen“ war das Team „Rosengarten All-Stars“. Die durchweg passiven, lebensälteren Spieler nahmen erstmal an der Fußballdorfmeisterschaft teil und waren mit viel Spaß bei der Sache. Für den viertplatzierten gab es eine Kiste Pils. Für Rang drei, zwei und eins gab es Geldpreise. Der Turniersieger erhielt zudem einen großen Wanderpokal und zwei Flaschen Sekt. Im Einlagespiel siegte die F2/3-Jugend gegen ihre Väter mit 5:3 Toren. Mit den fairen Spielen hatten die Schiedsrichter, allen voran Markus Leveling und Carlo Mensing, wenig zu tun. Den Thekendienst übernahmen in diesem Jahr die Kameraden der Feuerwehr Nienborg. In der Cafeteria gab es leckeren Kaffee und Kuchen. Am Imbissstand der Landfleischerei Wolbeck war für das leibliche Wohl ebenfalls bestens gesorgt. Die kleinsten Besucher hatten in der Hüpfburg ihren Spaß. In gemütlicher Runde klang die 18. Auflage der Nienborger Fußballdorfmeisterschaft am späten Abend aus. Die Verantwortlichen des SC Rot-Weiß Nienborg waren mit dem Turnierverlauf sehr gut zufrieden. Bei herrlichstem Wetter fanden sehr viele Besucher den Weg ins Eichenstadion.

PostHeaderIcon Heidmühle 2015 – Perfektes Pfingstwochenende

 

5 Pokale – erster Turniersieg – Ehrungen

RWN_Familie_Heidmühle_2015

Die „RWN-Familie“ in Heidmühle

„Heiko und der RWN“ schallte es am Samstagabend aus 110 rotweißen Kehlen durch die Sporthalle am Jungfernbusch in Heidmühle. Die Jugendabteilung des SC Rot-Weiß Nienborg nahm am Pfingstwochenende zum 20. Mal am internationalen Fußballturnier vom Heidmühler FC teil. Zu diesem Jubiläum hatte sich der Gastgeber etwas Besonderes einfallen lassen und überraschten die Rot-Weiß-Familie am Samstagabend mit einem Besuch. Das vierköpfige Team der Turnierleitung um Turnierleiter Matthias Klaus überreichte dem Verein einen Pokal mit der Aufschrift „Ihr seid die Besten!“. Diesen Beitrag weiterlesen »

PostHeaderIcon RW Nienborg 1 besiegt SpVgg Vreden 3 mit 4:0 Toren

Glanzlos, aber wichtig!!!

RWN_1_2015_Webseite

RW Nienborg – 1. Mannschaft

Im vorgezogenen Heimspiel an Pfingstsamstag konnte die 1. Mannschaft einen großen Schritt Richtung Meisterschaft und Aufstieg machen. Dieses gelang auch mit einem am Ende klaren 4:0. Bei RWN musste man kurzfristig auf zwei Spieler verzichten, die wegen Verletzung, bzw. Notdienst im Beruf nicht zur Verfügung standen. Auf Seiten des Gegners sah es allerdings nicht besser aus. SpVgg Vreden 3 reiste nur mit 12 Mann an. Dieses sollte sich schnell als fatal entpuppen.  Die Rot-Weißen begannen zielstrebig und hatten nach wenigen Minuten schon in Führung gehen müssen. Aber noch wollte der Ball den Weg ins Tor nicht finden. So dauerte es bis zur 24. Minute bis Bernd Depenbrock einen schön vorgetragenen Angriff über die Linie drückte. Danach weiterhin gleiches Bild, Vreden stand sehr tief und Nienborg konnte das Bollwerk einfach nicht knacken. In Minute 42 war es dann soweit. Nach einem klaren Foulspiel im Sechzehner gab es Strafstoß und zusätzlich noch die rote Karte für einen Abwehrspieler der Blau-Gelben. Diese Situation war sogar  aus Sicht des Heimteams sehr hart, aber regelkonform dank der gültigen „Dreifachbestrafung“. Michael Fransbach war es egal, er bugsierte das Kunstleder platziert über die Linie. Noch schlimmer wurde es als sich ein gegnerischer Spieler in einem Zweikampf verletzte und nicht weiter machen konnte. Somit schlug die Stunde von Spielertrainer Peter Zorn, der sich selbst im Alter von 55 Jahren noch einwechseln musste, um nicht in doppelter Unterzahl agieren zu müssen.  Als jeder dachte jetzt werde es ein Schützenfest gegen den abstiegsbedrohten Tabellenletzten geben, wurden viele getäuscht. Der Spitzenreiter vergab in Halbzeit zwei Chance um Chance. Es war fast schon kläglich und unertragbar wie die Bälle beim Torhüter, am Aluminium oder im Ballfang landeten. Sieben Minuten vor dem Ende war es dann doch noch mal so weit. Florian Schmidt konnte seinen Kopfballtreffer, nach Maßflanke von Daniel Brunsmann, selbst nur mit eigenem Kopfschütteln feiern. Kurz danach konnte der Eingewechselte Hendrik Jöhne sich noch einmal in die Torschützenliste eintragen lassen, nachdem er aus kurzer Distanz auf punktgenauer Vorlage von Julian Baving einschob.

Die Pflichtaufgabe wurde zwar bestanden, aber am nächsten Sonntag (31.Mai 2015) um 15 Uhr in Eintracht Stadtlohn muss wesentlich mehr Kaltschnäuzigkeit und Effektivität an den Tag gelegt werden. Vielleicht reicht es dann schon zum sicheren Aufstieg, da Heek am Montag und am Freitag bereits vorlegt. Lassen sie auch nur einen Punkt liegen und RWN gewinnt, ist der Titelkampf entschieden!